Der richtige Weihnachtsbaum

Kürzlich telefonierte ich mit einer vielversprechenden Kandidatin, die sich für eine Position im Aufbau eines Projektmanagement Office und Coaching von Projektleitern beworben hatte.

Eigentlich wollte ich nur kurz einen Interviewtermin vereinbaren. Die Dame war so freundlich das Gespräch entgegenzunehmen, obwohl sie sich gerade gemeinsam mit ihrer Mutter auf einem Weihnachtsbaumverkauf befand. Dementsprechend wurde unser Gespräch mehrfach durch verschiedene Ansagen der Kandidatin an ihre Mutter unterbrochen:
„…nein Mama, der ist doch viel zu Breit“ und „…dem fehlen doch oben viel zu viele Zweige…“ oder „… der Stamm ist doch viel zu dick für unseren Christbaumständer…“.

Zwischenzeitlich berichtete die Kandidatin, wie sie ihre Mutter überzeugte, in diesem Jahr einen großen Baum zu nehmen. Schlussendlich war der Baum gefunden. Groß gewachsen, gerade, nicht zu breit und passend für den Christbaumständer. Schließlich bekam ich auch noch meinen Interview Termin.

Nach diesem Telefonat wurde mir bewusst, wieviel ich in diesem Gespräch bereits über die Kandidatin erfahren hatte. Eine sehr freundliche aber bestimmte Person. Präzise in der Vorstellung, mit einem ausgeprägten Blick für die Details. Mit dem Willen, Ihre Vorstellung auf eine sympathische und überzeugende Art durchzusetzen. Genau die Eigenschaften die wir für unsere Position benötigten. Der Kommunikationstheoretikers Paul Watzlawick mit seinem Axiom „Man kann nicht nicht kommunizieren!“ sollte also Recht behalten. Wenig überraschend, dass Kandidatin hat auch im Kundentermin überzeugt hat und für die Position ausgewählt wurde.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein wunderbares Weihnachtsfest, erholsame Stunden zum Jahreswechsel und einen guten Start in ein erfolgreiches und glückliches Jahr 2016!

Thomas Mund und Ihr Team von der mund consulting AG